Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingen für die Miete und den Verleih.


Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verleih von Tauchausrüstung und Zubehör für den Tauchsport


(AGB-Verleih) Fassung von 01.09.2021 der Firma Tauchen Einfach Lernen , Eva & Christian Voye, Mittlere Prielstr. 1b, 85305 Jetzendorf  ( i.F. „ der Verleiher „)

Diese AGB sind ausdrücklicher Bestandteil jedes Verleih-Geschäfts zwischen dem Verleiher und einem Leiher.

Die AGB sollten bereits bei einer Verleihanfrage zur Kenntnis genommen werden und sind zwingender Bestandteil eines jeden Verleih-Vertrags.


Geschäftsgegenstand

Der Verleiher verleiht Tauchausrüstung, Equipment und erforderliches Material zur Durchführung von Tauchgängen an Privatpersonen, Vereine und amtliche Personen die im Besitz eines gültigen, anerkannten Tauchbrevets sind, das sie berechtigt mit einem Buddy (Tauchpartner) Freiwasseraktivitäten im Rahmen des Sporttauchens durchzuführen.


Anmeldung

Die Anmeldung von Leihausrüstung kann schriftlich per Mail erfolgen und wird nach Bestätigung des Verleihers gültig.


Zahlungsbedingungen

Die Bezahlung erfolgt in der Regel per Kartenzahlung bei Abholung der Ausrüstung.

Bei Ausrüstung die längerfristig verliehen wird, ist eine Anzahlung von 25% des vereinbarten Preises fällig, der innerhalb von 7 Tagen bezahlt werden muss. Der Restbetrag muss spätestens am Tag des Verleihtermins bezahlt werden. Die Anzahlung erfolgt per Überweisung oder via PayPal. Sollten die vereinbarten Zahlungen nicht erfolgen, treten die Regelungen für den Rücktritt in Kraft.

Bei kurzfristiger Buchung erfolgt die Zahlung in bar vor Verleihbeginn.

Die Verleih-Preise sind im hier auf der Homepage unter dem Link veröffentlicht. Sämtliche Preisangaben beinhalten die zum Zeitpunkt der Leihgabe gültige gesetzliche Mehrwertsteuer.


Kaution

Der Ausleiher stellt eine Kaution in Höhe von 50,00 Euro und hinterlässt eine Kopie seines Personalausweises. Die Kaution muss in bar bei Ausrüstungsübergabe mit dem Verleihpreis gezahlt werden. Die Kaution erhält der Ausleiher bei der Rückgabe der Leihausrüstung / Zubehör zurück, sofern das gesamte Material vollständig und unbeschädigt ist.


Rücktritt

Bei einem Rücktritt vom Verleihgeschäft werden folgende Kosten vom vereinbarten Gesamtpreis fällig:

4 bis 1 Tag vor dem Verleihtermin 75% am Tag des Leihtermins 100% „Schlechtes“ Wetter rechtfertigt keinen Ausfall. Schlechte Qualität der Sichtweiten im See, oder abgebrochene und nicht durchgeführte Tauchgänge führen nicht wieder zur automatischen Auszahlung des Verleihpreises.


Haftung des Ausleihers

Für Schäden am ausgeliehenen Material haftet der Ausleiher. Bei Verlusten von Equipment haftet der Ausleiher etwaiger Schaden wird ihm in Rechnung gestellt. Für Schäden an Personen und Eigentum Dritter, die zum Beispiel durch die Verwendung von Material des Verleihers oder anderweitig durch den Ausleiher verursacht werden, haftet der Ausleiher. Eine Versicherung hierfür seitens des Verleihers besteht nicht – insofern ist dem Ausleiher anzuraten, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen, die auch das Risiko aus der Verwendung gemieteter Dinge deckt. Der Leiher hat sich zu vergewissern, dass die zu Leihende Ausrüstung intakt und in funktionsfähigem Zustand ist. Späterer Reklamation wird nicht stattgegeben


Die Haftung des Verleihers

beschränkt sich auf das Vorhandensein von einsatzbereitem Material zum Zeitpunkt der Materialübergabe an den Ausleiher. Sollte Material zum Zeitpunkt der Übergabe unvollständig oder nicht einsatzbereit sein, so ist die Haftung des Ausleihers auf den vereinbarten Ausleihpreis begrenzt. Darüber hinaus haftet der Verleiher nur im Falle von vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln. Dem Ausleiher obliegt es, dieses und den entstandenen Schaden nachzuweisen.

Rückgabe von Leihausrüstung oder Equipment

Die Rückgabe der Ausrüstung muss und sollte zu dem vereinbarten Termin erfolgen und persönlich beim Entleiher abgegeben werden.

Die Verlängerung der Leihzeit kann auch telefonisch mit uns abgesprochen werden. Es werden dann die üblichen Tagespreise veranschlagt. Eine verspätete Abgabe ist in jedem Fall mit uns abzusprechen. Bei der Rückgabe muss die Ausrüstung gesäubert und mit Frischwasser gereinigt sein. Bei starker Verunreinigung wie Schlamm, Sand, Salz und auch Grasreste am Equipment kann der Verleiher eine zusätzliche Reinigungspauschale von 10,00 € berechnen.

Bei Pressluftflaschen sollte darauf geachtet werden, dass der zulässige Fülldruck nicht überschritten wird; sie nur mit geeigneter gefilterter Druckluft nach DIN EN 12 021 gefüllt und muss mit mind. 20 bar Restdruck zurückgebracht werden.

Flaschen welche mit unter 20 bar Restdruck werden von uns visuell innerlich inspiziert und mit Prüf- und Wartungsgebühren in Höhe von 25,00 € in Rechnung gestellt.


Gerichtsstand

Gerichtsstand für die Vertragspartner ist Pfaffenhofen a.d. Ilm

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Im Übrigen gilt das BGB.



 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos